In 13 Jahren selbstständiger Tätigkeit gab es verschiedene Kooperationen. Entweder um gemeinsam etwas Neues zu starten und weil das zusammen einfach viel fruchtbarer ist. Oder aber um die im Bereich Websites so vielfältigen Aufgaben auf mehrere Köpfe zu verteilen. Dabei macht’s die Mischung aus persönlichem Draht und Professionalität und vor allem zu wissen was man kann und was man lieber abgibt. Eine fruchtbare Zusammenarbeit braucht die Fähigkeit, dem anderen Raum zu lassen und auf eine für beide wertige Weise den besten Weg zum Ziel zu finden. So dass sich Kooperationspartner und letztlich die Kunden mit ihren Wünschen gesehen fühlen UND am Ende Ergebnisse stehen, die das zum Ausdruck bringen, was gemeint war.

Neulich kam ein Anruf. Ein Kunde der Anruferin braucht eine neue Website. Ich wurde empfohlen von einem Bekannten, den ich in einem anderen Zusammenhang im Frühjahr kennengelernt habe. Der Webentwickler ist, aber inzwischen in seinem Traumjob gelandet ist, der ihm keinen Freiraum für Aufträge mehr lässt.

So hatten wir gleich einen Einstiegspunkt für unser Gespräch. Und haben uns Zeit genommen, den Kundenauftrag und die Anforderungen miteinander durchzusprechen, so dass ich auf dieser Grundlage ein Angebot erstellen konnte.

Der Kunde hat zugestimmt und wir haben vergangene Woche unsere Zusammenarbeit gestartet, das Projekt durchgesprochen, wer macht was, in welcher Zeit, den Grundrahmen erstellt und eine Layoutrichtung gefunden.

Nach 1,5 Stunden Projektbesprechung via Zoon waren wir beide glücklich, weil:

  • unsere Besprechung effizient und wesentlich war
  • genug Raum für Abstimmung unserer unterschiedlichen Herangehensweisen war
  • wir entspannt einen für uns beiden guten Konsens in der Vorgehensweise gefunden haben
  • wir irgendwie gut zusammenpassen und das die wichtigste Basis zum Erreichen von Zielen ist

Grundlage ist für mich immer Offenheit und gegenseitige Wertschätzung gepaart mit Klarheit über das zu erreichende Ziel. Eine persönliche Basis der Kommunikation, in der immer Platz ist, gemeinsam zu lachen und dabei das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren. Die Fähigkeit, persönliche Befindlichkeiten in den Hintergrund zu stellen, aber nur so weit, dass sich alle Beteiligten voll einbringen können und den Raum bekommen, um die eigene Kreativität voll zu entfalten.

Es geht immer darum, verschiedene Denkweisen, Erfahrungswerte, Professionen auf eine für alle gute Weise einzubringen, sich dabei nicht an unwesentlichen Details aufzuhalten und dadurch einen Raum zu öffnen, in dem Kreativität und Effizienz perfekt miteinander schwingen.